Startseite
 

Jan Decker
Vampir Haarmann
Hörspiel
 
Die Geschichte eines Vampirs ist die Geschichte der Umstände seiner Bisse: Die Journalistin und Politikerin Ada Lessing, verheiratet mit dem Philosophen und Publizisten Theodor Lessing (1872–1933), erzählt die Geschichte eines Kriminalfalls als ihr Lebensdrama. Gemeint ist der Fall des Serienmörders Fritz Haarmann, der von 1918 bis 1924 27 männliche Jugendliche ermordet – es ist der Kriminalfall der Weimarer Republik schlechthin. Die bestialischen Morde spielen sich in Hannover ab, damals eine von Armut, Inflation und Zuflucht aus ländlichen Gegenden geprägte Stadt; in diesem heiklen Milieu können Haarmanns Taten lange unentdeckt bleiben. Viel zu lange, findet Theodor Lessing, der im Fall Haarmann das Elend der Nachkriegsjahre komprimiert sieht und zum Prozessbeobachter wird. Am Ende sterben beide: Fritz Haarmann wird von einem Gericht, das nicht an Ursachenforschung interessiert ist, zum Tod verurteilt. Und Theodor Lessing, der ein viel beachtetes Buch über Haarmann veröffentlicht und sich publizistisch mit allen Feinden der Weimarer Demokratie anlegt, wird 1933 von Nationalsozialisten im tschechoslowakischen Exil erschossen. Ada Lessing, einzige Überlebende des "großen Vampirs Hitler", erzählt von sozialer Not, männlichem Wahn und Antisemitismus als einem Stück aufgezwungener Lebensgeschichte.

Regie: Martin Buntz
Mit: N. N.
Produktion: SWR/BR 2023
Länge: [...]'[...]
 
Sendungen
BR2 3.5.2023
SWR4 Baden-Württemberg 9.4.2023
US SWR2 8.4.2023
 
Rechte
Jan Decker